Kreativitätstraining

Kreativität als Veränderungskompetenz
Kreativität zählt zu den wertvollsten Ressourcen bei der Erschließung neuer Wege auf beruflicher wie auf persönlicher Ebene. Sie ist eine unerlässliche Bedingung für jede Form von Veränderung und Innovation. Ziel des Kreativitätstrainings ist es, Kreativität, Improvisationsfähigkeit und Spontaneität zu fördern. Den größten Anteil des Trainings stellen praktische Übungen aus Improvisationstheater und Clown-Methodik dar, um Kreativität und Spontaneität erfahrbar zu machen. Diese werden mit Theorien aus Neurobiologie und Psychologie untermauert und in der Gruppe reflektiert sowie auf Berufs- und Alltagssituationen übertragen.

Inhalte und Methoden

Aktuelle neurobiologische Erkenntnisse zeigen, dass Veränderungen dann möglich sind, wenn wir alte Muster verlassen, also anders sehen, fühlen und handeln als bisher. Stehen uns eine Vielfalt an Handlungs- und Denkoptionen zur Verfügung, ist es eher möglich, in Anforderungssituationen spontan und kreativ zu reagieren.
Da alleine das Gespräch nicht ausreicht, um eine solche Veränderung hin zu mehr Vielfalt herbeizuführen, wird im Kreativitätstraining zusätzlich die Gelegenheit geboten, neue Denk- und Handlungsweisen auszuprobieren.
Es wird mit Übungen aus Improvisationstheater und Clown-Methodik gearbeitet, bei denen gilt: es gibt kein Richtig und kein Falsch. Vielmehr geht es darum, die eigenen kreativen Reaktionen kennen zu lernen und diese zu erweitern. Dabei können die Teilnehmer/innen die Erfahrung machen, dass sie auf sich und ihre Kreativität vertrauen können.

So kommt es zu einer Erweiterung der Wahrnehmung und die Dinge können aus einer anderen Perspektive betrachtet werden: z.B. mit den Augen eines Clowns und nicht mit denen des perfektionistischen inneren Kritikers.
Das Spiel hilft, offen zu sein sowie Impulse anzunehmen und auszusenden, ohne dauernd auf den inneren Zensurmeister zu hören. Spaß und neue Ideen sind garantiert.
 
© Petra Daiber & Frauke Nees, 2007

Aufbau-Workshop Kreativitätstraining II

Dieser Workshop richtet sich an Teilnehmer/innen, die bereits Kreativitätstraining I absolviert haben.
Es wird wieder mit Elementen aus Clowntheater und Theater gearbeitet. Teilweise handelt es sich um ähnliche Übungen wie in K I, um das darin Gelernte zu vertiefen und zu erweitern. Des weiteren werden Rollen und Situationen spezifiziert/konkretisiert und damit experimentiert. Die dabei gemachten Erfahrungen werden danach reflektiert.
 
"Es wird zunehmend deutlich, dass die unternehmerischen Kardinaltugenden Kompetenz, Fleiß, Mut, Zuversicht und Beharrlichkeit durch Phantasie, Spielfähigkeit und Kreativität ergänzt werden müssen. Dies gilt nicht nur für Führungspersönlichkeiten, sondern spielt auf allen Hierarchieebenen eine große Rolle." (Rainer M. Holm-Hadulla, 2010)

Termine

Lindau

"Training von Kreativität, Improvisationsfähigkeit und Veränderung mit Methoden aus dem Clown- und Improvisationstheater" auf den 68. Lindauer Psychotherapiewochen  15.-20. April 2018

 

Langeoog

"Bringen Sie Ihren inneren Kritiker zum Lachen" Psychohygiene und Burnout-Prävention der besonderen Art auf der 47. Psychotherapiewoche Langeoog 07.-11. Mai 2018

Teilnehmerstimmen

"Der Workshop hat großen Spaß gemacht! Und genau deshalb wurden die Inhalte sehr nachhaltig und effektiv übermittelt: Mit-Denken, Quer-Denken, Neu-Denken."
Hans-Peter Schnurr, geschäftsführender Gesellschafter der ontoprise GmbH
 
"Das Training hat mir eine Reihe neuer Impulse und Anregungen gegeben, die bestens in meine aktuelle berufliche Situation passen."
Andreas Dutz, Marketing Leiter, Software-Branche
 
"Unglaublich, was in einem steckt! Auf so ungewohnte Weise kommt eine Kreativität zum Vorschein, von der man vorher nichts wusste. Die zwei Tage haben riesigen Spaß gemacht, viele Erkenntnisse kann man direkt im Alltag umsetzen."
Mandy Windt, Eventmanagerin und Pressereferentin
 
"Der Workshop hat in mir einen Aha-Effekt nach dem anderen ausgelöst. Immer wieder überraschend, mit welchen einfachen Kniffen und Tricks man seine Stimmung beeinflussen kann. Für alle, die Kreativität spielend erleben und in ihren Alltag einbinden wollen, ist der Workshop ein super Einstieg, um auf Entdeckungsreise zu gehen. Hat richtig viel Spaß gemacht!"
Mathias von Kaiz, IT-Projektleiter, Daimler AG
 
"Das Seminar hat mir viel Spaß gemacht und ich habe einiges über mich selbst gelernt. Auch wenn es mir am Anfang zugegebenermaßen schwer gefallen ist, mir spontan Sätze zu überlegen und diese zu spielen, fiel es mir im Laufe des Seminars immer leichter. Am Ende war ich sogar überrascht, wieviel mir spontan so eingefallen ist und dabei hat mir vor allem der Clown-Gedanke geholfen. Man muss halt wirklich über seinen Fehlern drüberstehen :-)"
Stefan Gerking, Student

Artikel
  • Artikel "Eine kreative Entdeckungsreise" in der Ausgabe 1-2011 der GwG Zeitschrift (Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung)
  • Ein Artikel zum "Kreativitätstraining - bringen Sie Ihren inneren Kritiker zum Lachen" findet sich im WIN-FUTURE Blog für Gastautoren.
  • Artikel über 39. Psychotherapiewoche der Ärztekammer Niedersachsen und das Kreativitätstraining im niedersächsischen Ärzteblatt, Juli 2010 .
  • Interview zum Innovationstraining bei NISCHENSUCHER marketing & more.
Vorstellung des Konzeptes auf folgenden Symposien/Kongressen:

 

  • März 2008: Symposium „Gehirn und Körper“ initiiert von Prof. Dr. Gerald Hüther und Dr. Christian Gottwald www.gehirnundkoerper.de
  • Oktober 2008: II. Kongress "Treibhäuser & Co" initiiert vom adz-Netzwerk um Reinhard Kahl http://www.adz-netzwerk.de/Kongress-2008-Bodensee.php
  • Mai 2010: 39. Psychotherapiewoche der Ärztekammer Niedersachsen auf Langeoog ("Unsichere Zeiten - Globale Krise und Psychotherapie")
  • Oktober/November 2010: 17. Psychotherapietage NRW in Bad Salzuflen
  • April 2011: 61. Lindauer Psychotherapiewochen 2011
  • Juni 2011: 40. Psychotherapiewoche der Ärztekammer Niedersachsen auf Langeoog
  • September/Oktober 2011: 18. Psychotherapietage NRW in Bad Salzuflen
  • Oktober 2011: Frauenwirtschaftstage in Baden-Baden
  • Oktober 2011: Arche Nova - Die Bildung kultivieren! Kongress des adz-Netzwerks in Bregenz
  • April 2012:  62. Lindauer Psychotherapiewochen 2012
  • Mai/Juni 2012:  41. Psychotherapiewoche Langeoog
  • April 2013: 63. Lindauer Psychotherapiewochen 2013
  • Mai 2013: 42. Psychotherapiewoche Langeoog
  • Mai 2013: 11. Psychotherapietage des Kindes- und Jugendalters
  • September 2013: 13. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGSF

Das Kreativitätstraining gehört zu den Kursangeboten des Landesprogramms.